Sommerabendlauf: Sieger heißen Kati und Dirk

Perfekte Laufbedingungen am Auensee

Nach einem kurzem Schauer vor dem Start waren Freitagabend die Bedingungen am Auensee optimal. Der Veranstalter hatte sich große Mühe mit der Organisation gegeben und dieses Mal auch nach der Seeumrundung die Läufer mit kühlem Wasser versorgt. Die meisten Läufer waren auf den kürzeren Strecken von 7 und 10 km unterwegs. Nur wenige haben die 2. Runde in Angriff genommen, um Punkte für die Stadtrangliste zu sammeln.

Auf der 7km-Strecke waren die Ü70 unterwegs. Da gewannen bei den Frauen Bettina Mohr (LC Auensee) in 51:18 vor Rosemarie Fiedler (SC DHfK) in 54:07 und bei den Männern Hansjörg Kuppardt (SC DHfK) in 38:32, vor Reinhard Katzer (ebenfalls SC DHfK) 39:22 und Frank Nikisch (LC Auensee) 40:57.

Die 10km-Distanz bei den Frauen ging an Kati Kietzmann (LG eXa) in 41:36. Zweite wurde Silke Trapp (Leipzig) in 44:06, Dritte Maria Tornack (Leipzig) in 44:45. Der erst 17-jährige Justin Summa (LAC Schkeuditz) war in 39:16 der schnellste Mann über diese Strecke, vor Detlef Beier (LC Auensee) 41:26 und Rolf Vörkel (Seglerverein Leipzig) 42:58.

Der schnellste Mann über 20km war Dirk Müller (SC DHfK) in 1:16:45, vor Stefan Laut (Leipzig) 1:19:12 und Michael Könner (Leipzig) 1:19:54.

Kommentare sind geschlossen.