Archiv für Dietmar

Tauchscher Stadtlauf: Marcus Schöfisch und Bärbel Hempel vorn

Die Sieger des elften Wertungslaufes, dem 14. Sparkassen-Tauchschen Stadtlauf, heißen Marcus Schöfisch und Bärbel Hempel (Lok Döbeln). Beste Leipzigerin war Anja-Regina Sing als Vierte. Die Zwischenwertung ist Dank der schnellen Zuarbeit von Baer-Service online. 🙂

Sommerabendlauf: Jana und Hendrik am schnellsten

Die Sieger des zehnten Wertungslaufes, dem 37. Sommerabendlauf des LC Auensee, heißen Jana Schönlebe (SC DHfK) und Hendrik Löschner (Leipzig). Dank der flotten Auswertung des LCA konnten auch wir die aktuellen Zwischenstände sogleich online stellen.
Und wer seit dem letzten Freitag Gefallen an der Strecke gefunden hat, dem sei am 19. August der 100-km-Lauf am Auensee empfohlen. Die Anmeldung – auch für die 10×10-km-Staffel sowie den „50-km-Bambinilauf“ – findet ihr hier.

Trauer um Jan Angrick

Wie wir erst heute erfahren haben, ist Jan Angrick von der LG eXa am 30. Mai im Alter von nur 51 Jahren völlig unerwartet verstorben. 2015 hatte er in der Stadtranglistenwertung in seiner Klasse M50 den 2. Platz belegt und dabei an allen 13 Wertungsläufen teilgenommen, im Vorjahr belegte er den 3. Platz. Wir werden Jan als immer fairen und geachteten Sportsmann in Erinnerung behalten.

Der siebte und achte Wertungslauf im Doppelpack

Der siebte Wertungslauf ist der 27. Sonnenwendlauf der SG Olympia 1896 am 23. Juni (Freitag) mit Start und Ziel auf der Sportanlage Mühlwiese. Alle Informationen, auch zur Online-Anmeldung, findet man hier.

Bereits zwei Tage später – am Sonntag, den 25. Juni – folgt mit dem 19. Störmthaler Seelauf der achte Wertungslauf der Leipziger Stadtrangliste. Start und Ziel ist auf der Festwiese (Sportplatz) Störmthal, Rosengang 2 in Großpösna/ OT Störmthal. Die Onlineanmeldung ist geschaltet.

Leipziger Spitzenläufer dreimal beim Rennsteiglauf auf dem Siegerpodest

Wir gratulieren Sebastian Nitsche, Maik Willbrandt (beide SC DHfK) und Christoph Latzko-Fünfstück (LG eXa). Sebastian wurde Zweiter im Marathon, während Maik und Christoph im Supermarathon die Plätze zwei und drei belegten. Jungs, wir sind stolz auf euch!