Bernd Sehmisch verstorben

Am 26. März verstarb der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Sportmoderator
Bernd Sehmisch im Alter von 79 Jahren.
Bernd Sehmisch hat das Handwerk des Sprechers von der Pike auf gelernt und war viele Jahre lang Vorsitzender der Arbeitsgruppe Sprecher im Leichtathletik-Verband Sachsen (LVS). Vielen Laufveranstaltungen im Leipziger Raum drückte er mit seiner markanten Stimme und dem läuferischen Sachverstand seinen Stempel auf: KMU-Marathon und später dessen Nachfolger Leipzig-Marathon, Glockenturmläufe im Zentralstadion, Stundenläufe auf dem Cottaweg, der Mühlwiese und auf dem Testfeld sowie zahlreiche Stadtranglistenläufe. Bis weit ins neue Jahrtausend hinein moderierte er auch den 100-km-Lauf am Auensee und war zudem Sprecher bei zahlreichen nationalen 100-km-Läufen und Meisterschaften, beispielsweise im hessischen Hanau-Rodenbach oder in Pfalzgrafenweiler. Und auch bei der Deutschen Meisterschaft 2009 über 100 km in Bad Neuenahr-Ahrweiler fungierte das Leipziger Schwergewicht als Sprecher. Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen: bei Marathons in Frankfurt/M. und Hannover oder Ultrawettbewerben in Marburg hatte er stets das Mikro in der Hand. Einer seiner liebsten Wettbewerbe indes war wohl der Team-Marathon im Januar in Berlin, den er viele Jahre am Stück begleitet hat. Und auch beim „Nachfolger“, dem von der LG eXa organisierten Wintermarathon, hat er die Funktion des Sprechers übernommen.

Kommentare sind geschlossen.