Archiv für Redaktion

RunForUkraine – Spendenlauf zu Ostern am Cospudener See

Vom 15. April bis 18. April (Karfreitag bis Ostermontag) findet mit dem „RunForUkraine“am Cospudener See bei Leipzig ein Spendenlauf zur Unterstützung der ukrainischen Flüchtlinge in der Leipziger Region statt. Dabei können alle teilnehmen und die 10,7km-Umrundung des „Cossis“ joggend, wandernd oder walkend bewältigen. Das Besondere ist, dass jede Teilnehmer:innen individuell starten und je nach eigener Zielsetzung den See auch gern mehrmals an den 4 Tagen umrunden kann. Weiterlesen

Andreas Huth vom LC Auensee wurde 75

– von Peter Strauß –

Aktiver Läufer seit über 40 Jahren, Alpinist, ehemaliger Pilot für Klein- und Segelflugzeuge und dazu seit 1990 der 1. Vorsitzende des Laufclubs Auensee im Leipziger Norden – so die Kurzbiographie von Andreas Huth, der am 27. Februar seinen 75. Geburtstag feierte. Allerdings wäre dazu noch vieles mehr zu erzählen, denn der 1979 als LG Auensee gegründete Laufverein sah schon ein Jahr später Andreas Huth als Mitglied und zur Wendezeit wurde dann aus der LG ein Laufclub, dessen 1. Vorsitzender seit 1990 Andreas Huth war und ist.  Weiterlesen

Ein „Lauf-Urgestein“ ist von uns gegangen: Detlev-Renaldo Taube

– von Michael Kühn – TSG Markkleeberg –
 

Die sportliche Karriere von Detlev begann schon in seine Kindheit, als er allen Mitschülern davon gelaufen ist. In seiner Jugend und im jungen Erwachsenen-Alter wurde er von Gunter Beyer in Grimma trainiert. Gemeinsam mit Ex-Europameister Olaf Beyer konnte Detlev große Erfolge in der DDR-Laufszene feiern.

mit Michael Kühn (links) Detlev-Renaldo Taube
Weiterlesen

Das Laufjahr 2022 kommt – hoffentlich auch nach Leipzig

– von Frank Gottert –

Unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie litten in den vergangenen zwei Jahren nicht nur die Läuferinnen und Läufer der Ranglistenwertung, sondern auch die Marathonläufer. Leider mussten die Leipziger Marathonveranstaltungen 2020 und 2021 abgesagt bzw. virtuell ausgetragen werden. 2022 sollen sie aber wieder stattfinden – vorausgesetzt natürlich, dass von ihnen keine Gefahr für Gesundheit und Leben der Organisatoren, der Aktiven und der Zuschauer ausgeht. Leider sieht es diesbezüglich auch am Ende des Jahres 2021 nicht so gut aus. Weiterlesen

Gästesiege beim 2. Leipziger Citytrail des SC DHfK

(von Peter Strauß)

Bestes Spätsommerwetter und tolle Stimmung unter den über 300 Aktiven beim 2. Leipziger Citytrail des SC DHfK mit Start und Ziel am Olympiastützpunkt. Allerdings waren diesmal starke Gäste am Start, die auf der 5-km-Runde mit Crosscharakter oft siegreich waren. Den langen Kanten über 20 Kilometer gewann der Chemnitzer Ralf Böhm nach 1:17:34 h. Von der 10-km-Srecke kam der Riesaer Holger Thieme nach 39:13 min. vor dem Oberholzer Marc Werner ins Ziel. Bei den Frauen gewann die 26jährige Michelle Kölbel aus Reichenbach in 43:07 min., die nach dem Lauf feststellte: „Wir sind zum ersten Male hier, die Strecke war schon anspruchsvoll, aber bei dem Wetter hat es echt Spaß gemacht“. Einzig Anna Kristin Fischer wiederholte ihren Vorjahreserfolg über 20 km bei den Frauen nach 1:32:25 h für den Veranstalter SC DHfK, Abtg. Laufsport. Doch der Traillauf ging auch in die kurze Stadtranglistenwertung 2021 ein. Über 10 Kilometer holte sich Marc Werner (LFV Oberholz/ M40) die Leipziger Siegerpunkte nach 39:31 min.  Bei den Frauen war Gabriele Honscha (SV Automation / WU20) nach 43:29 min. die schnellste Leipzigerin. Bei der männlichen und weiblichen Altersklasse ab AK70 waren 5 km für die Stadtranglistenwertung gefordert: Margot Haupt (AOK) und Herbert Schicht (Leipzig) kamen hier als Zeitschnellste ins Ziel. Auch die jüngsten Teilnehmer des Bambinilaufes über 900 Meter seien hier erwähnt: Bei den Jungen U08 Jorin Sterzing (SC DHfK/ 3:48 min.) und bei den Mädels Tamina Weißflug aus Wiederitzsch (4:03 min.).